Montag, 12. April 2021

12 von 12

Heute ist der zwölfte April, auch wenn ich das Gefühl habe, gerade war noch der zwölfte März, aber es hilft nichts, ich fürchte der Kalender hat recht. Darum gibt es hier wieder zwölf Bilder von meinen Tag, mehr Informationen und Bilder gibt es bei Caro von „Draußen nur Kännchen“.


Ich habe Ferien und kann daher ausschlafen. Auch nach dem Aufwachen habe ich es nicht eilig, erstmal schaue ich was es in der Welt so alles Neues gibt. 

Nach dem Frühstück ist der Hund dran, ich nehme gleich das Altpapier mit runter und werfe es in den Container. 

Momentan scheint die Sonne, aber wir machen Pfützen-Slalom. 

Anschließend die Spülmaschine ausräumen und das Frühstücksgeschirr hinein räumen. 

Zeit den angesammelten Papierkram mal abzuheften. 

Mein Sohn soll eine Kleinigkeit für einen wegziehenden Mitschüler einpacken. Er hat einen Stein bemalt und die passende Karte gefunden. 

Auch bei der Mittagsrunde mit dem Hund scheint zunächst die Sonne. 

Aber hinter uns wird der Himmel immer dunkler und dann fallen auch schon die ersten Tropfen. 

Aber wir haben noch Glück, kaum sind wir wieder drinnen, geht es richtig los, Regen, Wind, Hagel, das volle Programm. 

Ich rühre schon mal den Hefeteig für das Abendessen zusammen. 

Der Einkauf steht noch an, so viel steht allerdings nicht auf dem Zettel, darum lasse ich das Auto stehen und mache mich mit dem Hackenporsche auf den Weg. 

Aus dem Hegeteig werden leckere Flammkuchen.