Donnerstag, 5. Januar 2017

warme Hände


Ich wünsche allen ein Frohes neues Jahr und hoffe ihr seit gut reingekommen?
Hier war es leider nicht so schön, wir waren ein paar Tage in Vorpommern, aber irgendwie war es nur kalt, die Kinder waren angeschlagen und der Hund verängstigt.
Morgenrunde mit dem Hund, schön, aber kalt
Und auch die erste Januarwoche konnte mich bisher nicht überzeugen. Eigentlich wollte ich mit den Kindern ein paar Ausflüge machen, aber das Auto ist kaputt und auf Bus und Bahn ist wenig Verlass. Wir versuchen das Beste daraus zu machen, zumindest haben wir keine Termine und heute morgen hat es auch endlich mal nicht geregnet.
Den Vormittag haben wir damit vebracht zu Fuß, mit dem Hund, zur Bücherei zu gehen. Das war erstaunlich nett und wir hatten alle was davon. Und als nachmittags eine Freundin fragte, ob die Kinder nicht vorbei kommen wollen, hatte ich plötzlich sogar etwas Zeit für mich. Etwas womit ich diese Woche so gar nicht gerechnet hatte.
Die Wahl Aufräumen oder Nähen war sehr schnell getroffen, blieb nur die Frage was? Stulpen wünschte ich mir schon länger und als ich dann im ersten Türchen vom Näähglück Adventskalender ein Schnittmuster entdeckte wusste ich gleich die muss ich irgendwann nähen.
Und nun war irgendwann schon heute. Das ich gleich mit einem RUMS ins neue Jahr starte hätte ich auch nicht gedacht, aber die Zeit hat genau gereicht. Das Schnittmuster war fix ausgedruckt und geklebt und obwohl ich mir vorher keine Gedanken über den Stoff gemacht hatte, fiel die Entscheidung sehr schnell.
Das war mal ein spontan Kauf, weil ich ihn so toll fand. Eigentlich soll es ein Oberteil werden, dafür sollte aber auch noch genug übrig sein. Das Nähen war nicht ganz so einfach, da der Stoff sehr flutschig war, aber das Ergebnis gefällt mir.
Gefüttert sind sie mit uni grauem Jersey und sie tragen sich sehr angenehm. Beim nächsten mal würde ich sie noch etwas verlängern. Es gab zwei verschiedene Längen, aber über den Ellbogen wäre mir zu lang gewesen. Aber nun enden sie doch schon ein ganzes Stück vor dem Ellbogen.
(Das Buch kann ich übrigens empfehlen, habe ich gerade durch. Es ist der dritte Teil der besonderen Kinder von Ransom Riggs.)


Schnitt: Armstulpen Reikä (Türchen 1 und 2)
Stoff: Stoffmarkt


Kommentare:

  1. Die Stulpen sehen sehr schön aus! Cooler Stoff!
    Ich wünsche Dir für 2017 nach dem holprigen Jahresstart noch viele Tage wie heute ;)
    Liebe Grüße aus BaWü (wo das Wetter auch nicht besonders toll ist),
    Vera

    AntwortenLöschen
  2. Die Stulpen finde ich super. Der Stoff sieht toll dazu aus. Ich hatte mich auch über das Schnittmuster gefreut und warte jetzt auf ein bisschen freie Zeit um mir auch noch welche zu nähen.

    AntwortenLöschen
  3. Naaa da gibt es jetzt keine klalten Hände mehr bei soo tollen Stulpen, sehen klasse aus...

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google