Donnerstag, 23. März 2017

Zerbrochenes Geschirr

Hat der März nicht gerade erst begonnen? Ich kann kaum glauben, dass er schon fast vorbei ist. Aber ein Blick auf den Kalender bestätigte mich, das es höchste Zeit ist mein März Block zu nähen. Nachdem ich im Januar auf die wahnwitzige Idee verfallen war bei 6 Köpfe - 12 Blöcke mitzumachen will ich lieber nicht in Verzug geraten. Den Februarblock könnt ihr hier sehen und den Januarblock hier und nun also "Broken Dishes". Ich mag den Namen und das Muster, es ist so schön chaotisch.


Im Februar beim "Butterfass" ist mir aufgefallen, dass man das Muster nicht mehr wirklich erkennt, wenn man wirklich jedes Stückchen aus einem anderen Stoff macht. Ich wollte aber unbedingt bei der Idee bleiben, ausschliesslich Reste zu verwenden. Darum habe ich nach einem etwas größeren Rest gesucht, so dass das Muster erkennbar wird. Gefunden habe ich ein schön frühlingshaftes Grün mit pinken Punkten. Es war eins der ersten Stoffstücke die ich gekauft habe, daraus habe ich meinen Nadelkaktus genäht (Foto bei Sewunity).


Die anderen Reste durften dann wieder kleiner sein. Das lila-pink gebatikte habe ich von meiner ersten Tasche übrig, die Regenbogen-Totenköpfe sind mein momentanes Lieblingsshirt und das klein-blau-Gemusterte ist wieder von meiner Rockbüx. Die kleine Ecke oben rechts blieb von der ersten Hose übrig die ich meiner Tochter genäht habe, inzwischen ist sie schon zu klein. Die anderen Stoff habe ich hauptsächlich für Kleinkram, wie Lätzchen oder als Futterstoffe verwendet.


Ich muss sagen, ich habe mich dieses mal schwer getan. Obwohl ich wieder versucht habe möglichst genau zu nähen und mich an die Anleitung gehalten habe, waren viele Stücke schon vor dem begradigen irgendwie zu klein, so dass ich noch nicht mal minimal abschneiden konnte. Ich habe dann einfach weitergemacht und trotz aller Befürchtungen ist das Endergebnis einigermassen passabel. Wäre dieser Block der Januar gewesen hätte ich ihn vermutlich nicht fertig bekommen und einen Februar und März hätte es nie gegeben. So ist es ein weiterer wunderbar bunter Block geworden und ich bin gespannt wie es weitergeht.

Die Anleitung gab es diesesmal bei Verena von einfach bunt... und sie war wirklich gut, keine Ahnung was bei mir schief gelaufen ist, nächstes mal schneide ich vielleicht lieber etwas größer zu.

Weil es mein ganz persönlicher Erinnerungsquilt wird, verlinke ich ihn bei RUMS. Und weil ich wieder die Restekiste etwas gelehrt habe auch bei Wir machen klar Schiff.

Kommentare:

  1. Wow...der Block wird richtig klasse...zumindestens was man bis jetzt sieht. Richtig modern...suuper zusammenstellung! :)

    Viele liebe Grüßle die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  2. Ach, dein März Block ist so genial! Die Idee mit dem grünen Stoff war genau richtig und die anderen scrappy Stoffe sind super dazu kombiniert!
    Du hast den Dreh raus! :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google