Donnerstag, 2. Juni 2016

Rockbüx


Letztes Jahr habe ich das erste mal Fotos einer Rockbüx gesehen und fand die Idee gleich witzig. Ich war mir aber nicht sicher, ob ich den Schnitt passend verändert bekomme und ob ich wirklich den Mut habe sie zu tragen. So blieb es zunächst eine witzige Idee.

Im Dezember kam mir das Glück zu Hilfe, beim Sewunity Adventskalender habe ich gewonnen und durfte mir ein Schnittmuster von schneidernmeistern aussuchen. Ich habe tatsächlich noch überlegt ob ich nicht irgendwas "langweiligeres" nehmen soll. Aber das wäre doch auch blöd, wenn ich die Rockbüx schon so witzig finde.

Auf dem letzten Stoffmarkt habe ich dann besonders nach leichter Webware Ausschau gehalten und wurde auch fündig. Es ist nicht der Stoff wo ich "Wow" schreie, aber bei 3m Stoffverbrauch wollte ich für den ersten Versuch auch nicht soviel Geld ausgeben.

Das zuschneiden war eine Herausforderung, besonders für meine Knie, denn auf den Tisch passten die grossen Teile nicht. Das nähen war wiederum einfach, nur den Teil mit den Taschen habe ich nicht verstanden und sie kurzerhand weg gelassen. In den Taschen habe ich sowieso, wenn dann nur so schwere Dinge und das sieht bei so leichten Hosen meist seltsam aus. Das sollte sich noch als Fehler heraus stellen. Aber eins nach dem anderen.

Die fertige Hose musste natürlich gleich anprobiert werden und ich stellte fest, sie ist sehr angenehm zu tragen. Ich hätte sie tatsächlich noch etwas mehr verlängern können, gerade beim laufen rutschen die Beinbündchen hoch. Aber im Sommer geht das gerade noch.
Als meine Tochter von der Schule kam, habe ich sie gleich in den Garten gejagt, die ersten Fotos machen. Dummerweise hat sie die Tür hinter uns zugezogen und wie gesagt, keine Taschen und damit auch kein Schlüssel. Und ich hatte noch nicht mal Schuhe an. Die Nachbarn waren nicht da und eine Bekannte, mit Schlüssel, ging nicht ans Telefon. Ich habe gehofft sie ist nur im Garten, also barfuss aufs Fahrrad und hin und wir hatten Glück, sie kam gerade nach Hause.

Bei der nächsten Version sollte ich dann doch noch mal versuchen die Erklärung zum einnähen der Taschen zu verstehen.
Aber bis dahin brauche ich erstmal unbedingt neue Schuhe zu der Hose. Ich habe leider so gar keine Ahnung, was ich suche. Jemand eine Idee? Was würdet ihr dazu tragen?
Und weil heute Donnerstag ist wandert meine neue Hose zu RUMS.

Schnitt: Rockbüx von schneidernmeistern
Stoff: Stoffmarkt

Kommentare:

  1. Hallo, ich habe mittlerweile 6 Rockbüxen. Ich liebe sie alle. Mit den Taschen ging mir genauso. Ich nähe sie jetzt als aufgesetzte Taschen. Schuh technisch gehen super Ballerina, espandrillas und auch sneaker. Viel Spaß damit. Lg Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow. Mein erster Kommentar, vielen Dank. (Hätte nicht gedacht, dass man sich da so drüber freut.)
      Ich fahre heute sowieso nach Hamburg. Mal sehen was es gibt.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, wenn man sich hier so über Kommentare freut, lass ich auch mal eben einen da ;)
    Tolle Rockbüx hast du dir da genäht! Vielleicht war das jetzt der letzte fehlende Stupser den ich noch brauchte. Ich schleiche nämlich auch schon eine Weile um da Schnittmuster herum. Aber dann mit Taschen. Ohne geht bei mir nicht. Ich muss ja irgendwo meine Hände verstauen :)
    LG Metti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Das mit den Taschen muss doch auch irgendwie machbar sein. Werde vorm nächsten Versuch noch mal rum fragen wie das gehen könnte.

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google