Mittwoch, 2. Dezember 2020

Weihnachtsdeko

Das heutige Thema bei Meergedanken ist Dekoration. Eigentlich wird hier gar nicht dekoriert, hier explodiert Ende November die Adventskiste. Sämtliche freien und halbfreien Flächen werden vollgestellt, Fenster beklebt und alles mögliche angehängt. Wer hier rein schaut denkt ich kaufe Unmengen Weihnachtsdeko, aber selbstgekauft ist fast gar nichts. Einiges habe ich geerbt und den allergrößten Teil habe ich geschenkt bekommen. Wenn Menschen mitbekommen, das ich Weihnachten und die zugehörige Deko so mag, schenken sie mir immer wieder Dinge. Zu fast jeder Dekoration kann ich sagen woher ich sie habe und so wird das aufstellen immer eine Zeitreise mit der Erinnerung an viele Menschen. 

Ich mag natürlich auch Weihnachtspyramiden, aber die, die mir wirklich gut gefallen, sind einfach viel zu teuer. Die von meiner Oma hat sich leider nicht mehr gedreht und darum habe ich vor einigen Jahren diese von meinem Mann bekommen. Hier mag ich, die Figuren, weil sie nicht so christlich sind wie die meisten anderen. Die kleine Metallpyramide habe ich von meiner Schwiegeroma geerbt, die kleinen Engelchen schlagen immer an die Glöckchen, die kann ich nur recht kurz ertragen. 

Als Kind hatte ich mal einen Adventskalender in dem war jeden Tag ein kleiner Plastikweihnachtsmann, stehend, liegend, sitzend,... und auch die werden jedes Jahr wieder hingestellt. Die anderen Figürchen sind alles Geschenke. Zwei Räuchermännchen habe ich auch, Lehrer Lämpel ist von meiner Oma und den Schneemann habe ich mal beim Wichteln bekommen. Apropos Wichteln, dabei (Schrott oder Normal) und auch aus den Adventskalender kommt auch einiges an Dekoration zusammen. 

Heiß geliebt natürlich unser Schneemann und Pinguin, sie singen „We wish you a merry christmas“ und der Schneemann wackelt dabei hin und her. Der Pinguin hat früher auch gewackelt, aber er funktioniert nicht mehr und auch das Lied leiert inzwischen etwas. Heiß geliebt war auch mein Weihnachtsmann, er stand da, sang über 20 Jahre „Here comes Santa Clause“ und schwang seine Hüften, aber leider bewegte er sich dieses Jahr nicht mehr. Nun steht er hier und müsste wohl entsorgt werden, aber es fällt mir sehr schwer, er ist wirklich schön gemacht und sah nicht so billig aus wie vieles was man heute bekommt. 

Zusätzlich stehen überall noch ältere Bilderadventskalender, weil sie einfach viel zu schön sind zum wegwerfen. Die Fenster sind großzügig mit Kinderbasteleien und gekauften Fensterbildern beklebt. An den Gardinenstangen hängen Sterne und der Weihnachtswichtel sitzt auf dem Sofa. Der einzige Raum ohne Deko ist das Badezimmer und selbst dort hängt zumindest etwas an der Tür. 


Verlinkt bei Maikaefer und Starkyli.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google